Das Weingut der Winzerfamilie Flick

Weine aus Rheinhessen haben eine lange Tradition. Ähnliches gilt für das Weingut der Winzerfamilie Flick in der beschaulichen Gemeinde Bechtolsheim. Denn hierbei handelt es sich um einen Familienbetrieb, welcher sich bereits seit dem 1600 mit ganzer Hingabe dem Weinbau widmet. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Und so entstehen auf einer Rebfläche von gegenwärtig um die 21 Hektar die fruchtigsten Trauben, welche zu den charakteristischsten Weinen der Region verarbeitet werden. Als Kellermeister ist Alexander Flick aktiv. Dabei bringt er nicht nur einen bunten Erfahrungsschatz aus Tätigkeiten auf heimatlichem Boden mit, sondern hat während seines Studiums auch wertvolle Eindrücke in Neuseeland sammeln dürfen. Das Dreiergespann wird um den zweiten Inhaber Ulrich Flick und die Weinbautechnikerin Katharina Flick bereichert.

Zu den wichtigsten Lagen zählen unter anderem Sonnenberg, Homberg, Höllenbrand, Herrgottspfad und Morstein. Mit 60 Prozent der Anbaufläche dominieren hier vor allem die weißen Sorten, allen voran der Riesling mit 15 Prozent, der Weißburgunder, Chardonnay, Müller-Thurgau, Silvaner, Huxelrebe sowie Grauburgunder. Bei den Rotweinen wiederum bestimmen Dornfelder, Spätburgunder, Regent und Blauer Portugiese das Bild.

Rheinhessener Tropfen, die man nicht so schnell vergisst

Auch im Reich der Edelweine zeigt sich herausragende Qualität vor allem aufgrund einer sorgfältigen Lese per Hand. Im Weingut der Winzerfamilie Flick bedeutet dies eine umsichtige und schonende Laub- und Bodenarbeit, ein sorgfältiges Ausdünnen sowie einen intensiven Selektionsprozess während der Lese. Die Produkte aus dem Hause der traditionsreichen rheinhessischen Winzer lassen sich in Lagenweine, Ortsweine und Gutsweine unterteilen.

Jede der jährlich rund 150.000 Flaschen Wein vom Weingut Flick hält, was sie angesichts des strengen Selektionsprozesses verspricht. Entsprechend scheint sich der Verzicht auf Massenherstellung und der Fokus auf die Erzeugung von ertragsreduzierter Spitzenqualität zu lohnen, denn mit dem Namen Flick verbinden Weinkenner ausschließlich Tropfen, die durchaus mit den Besten der Welt konkurrieren können. Nicht verpassen sollte man dabei den aus der Rebe Pinot Noir gewonnenen Bechtolsheimer, welcher in einem Zeitraum von 16 Monaten im Barriquefass zu seiner vollen Blüte heranreifen durfte.

Als Mitglied im Jungwinzernetzwerk „Generation Riesling“ ist von der enthusiastischen Winzerfamilie Flick, welche mit ihren Erzeugnissen nach eigenem Motto „Lust auf Rheinhessen“ machen möchte, auch in Zukunft noch viel Innovatives und Hausgemachtes zu erwarten, wenn es um das Thema „gebietstypische Edelweine“ geht.

Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Mehr anzeigen
+
5,95  0.75 L (1 Liter (l) = 7.93 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

+
5,70  0.75 L (1 Liter (l) = 7.6 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

+
5,70  0.75 L (1 Liter (l) = 7.6 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

+
5,95  0.75 L (1 Liter (l) = 7.93 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten


Weingut Flick, Brückesgasse 15 · 55234 Bechtolsheim