Privatkellerei Storz in Cleebronn – Kleinod mit langer Geschichte

Obgleich das Weingut Storz eigentlich erst in den 1930er Jahren von Hermann Storz ins Leben gerufen wurde, hat der Weinanbau in der Familie Storz schon lange Tradition. Konkret bedeutet dies, dass sich die Affinität für die kostbaren Tropfen bis ins Jahr 1767 zurückverfolgen lässt. Auch das Bestreben, nur beste Qualität zu produzieren, scheint der Familie buchstäblich in die Wiege gelegt zu sein. In diesem Sinne führen die Enkel des Gründers Lothar und Reiner Storz die Weinkellerei heute weiter.

Abgesehen von dem hohen Engagement, welches die Familie in die Weinproduktion investiert, erweisen sich natürlich auch die fruchtbaren Böden und das milde Klima im Zabergäu als ausgesprochen vorteilhaft, wenn es darum geht, Weine der obersten Geschmacks- und Qualitätskategorie zu schaffen. Zu den Spezialitäten von Hermann Storz zählten dabei in erster Linie ein opulenter Ruländer und ein rassiger Spätburgunder, die nicht nur ein Fest für die eigenen Geschmacksnerven waren, sondern auch überregional die Aufmerksamkeit eines an Spitzenweinen interessierten Publikums erregten.

Das Weingut Storz heute

Die Basis des heutigen Erfolgsunternehmens, welches sich aus Privatkellerei und eigenem Weingut zusammensetzt, wurde von dem Sohn des Gründers, Reinhold Storz und seiner Ehefrau gelegt. In Zahlen bedeutet dies eine Rebfläche von 86 Hektar, welche zu 70 Prozent mit Rotweinsorten bestückt ist. Dabei handelt es sich vor allem um aktuelle Favoriten wie Lemberger und Trollinger sowie modernere Sorten, darunter Acolon, Cabernet Dorsa und Merlot.

Die Privatkellerei Storz zeichnet sich abgesehen von der hohen Qualität und dem geschmacklichen Finessenreichtum unter anderem dadurch aus, dass es sich bei den eigenen Weinen ausschließlich um Erzeugerabfüllungen handelt. Auch in diesem Punkt folgen die Enkel Storz altbewährter Familientradition. Dabei entscheiden sie sich ganz bewusst gegen kurzweilige Trendbewegungen. So steht im Zentrum ihrer Arbeit die Nachfrage einer anspruchsvollen Klientel, die es mit immer neuen geschmacklich verfeinerten Versionen der gewohnten Qualitätsweine zu befriedigen gilt.

Der anhaltende Erfolg scheint zu bestätigen, dass sie mit dieser Philosphie genau richtig liegen. Denn nicht von ungefähr wird die Privatkellerei Storz für ihren Einsatz und nicht zuletzt für ihre Leidenschaft mit zahlreichen Auszeichnungen belohnt. Ganz vorne in den Wettbewerben des Jahres 2014 lagen beispielsweise der Weißburgunder trocken, der Traminer mit Muskateller sowie der Muskattrollinger Rosé.

Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Mehr anzeigen
+
5,70  1 L (1 Liter (l) = 5.7 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

+
6,60  0.75 L (1 Liter (l) = 8.8 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

+
5,95  0.75 L (1 Liter (l) = 7.93 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

+
6,30  1 L (1 Liter (l) = 6.3 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

+
6,90  1 L (1 Liter (l) = 6.9 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

+
6,90  1 L (1 Liter (l) = 6.9 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

+
4,10  1 L (1 Liter (l) = 4.1 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

+
5,60  1 L (1 Liter (l) = 5.6 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

+
6,95  0.75 L (1 Liter (l) = 9.27 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

+
6,20  0.75 L (1 Liter (l) = 8.27 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten


Privatkellerei Storz, Neumagenheim 2, 74389 Cleebronn