La Morra in Italien – Stilvoller Weingenuss mit Panoramablick auf Burgen, Schlösser und Weinberge

Wer sich etwas eingehender mit dem Weingut ‚Agricola Gian Piero Marrone‘ beschäftigt, wird den Gedanken, die dort dargebotenen Erzeugnisse direkt vor Ort zu kosten, über kurz oder lang sicherlich unwiderstehlich finden. Verantwortlich ist jene landschaftliche Idylle, die man sich als nostalgische Person gewiss immer schon in Verbindung mit dem Genuss eines erlesenen Weines vorgestellt hat.

In La Morra und Umgebung findet man also endlich märchenhafte Schlösser, die sich mühelos in die sanfte Hügellandschaft einfügen und ganz jenem Traumbild zu entsprechen scheinen. Die Kellerei, welche bereits seit vier Generationen mit umsichtiger Hand von der Familie Marrone betrieben wird, allein ist einen Besuch wert. Denn die gedankenvollen Winzer wissen auf die Bedürfnisse ihrer Gäste einzugehen und bieten Weinproben eben gerade vor dem Hintergrund dieser zauberhaften Kulisse an. Die Liebe zu ihrer Arbeit, welche alle Mitglieder im Team der Winzerfamilie Marrone an den Tag legen, scheint sich buchstäblich in jedem einzelnen Erzeugnis widerzuspiegeln.

Auch das kontinuierliche Wachstum bestätigt, dass es sich hier um eine Kellerei handelt, die sich nicht auf vergangenem Erfolg ausruht. Mit einer Produktion von 200.000 Flaschen jährlich, – Tendenz steigend -, kann sich der Familienbetrieb mühelos mit anderen angesagten Weinherstellern messen.

Piemonter Weinbau im Einklang mit der Natur

Dass man den Unterschied zwischen handverlesenen und maschinell verarbeiteten Trauben schmecken kann, ist eine Aussage, die oftmals angezweifelt wird. Ein Schluck von einem der köstlichen Weine vom Gut der Familie Marrone scheint diese jedoch zu bestätigen. Denn wer sich einmal an ein Erzeugnis aus La Morra gewagt hat, wird sehr schnell davon überzeugt sein, dass man nicht nur die liebevolle ‚Handarbeit‘, sondern auch den vollkommenen Verzicht auf Chemikalien herausschmeckt.

Denn im Hause Marrone erfolgt der Anbau ausschließlich auf natürliche und naturnahe Weise. Zu den Rebsorten, die in La Morra kultiviert werden, gehören zum Teil jahrzehntealte Gewächse. Einige bekannte Namen sind Chardonnay, Nebbiolo, Dolcetto, Arneis, Moscato und Barolo, welche sich alle durch ganz besondere Merkmale hervorheben. Ein Fest für die Sinne stellt beispielsweise der Dolcetto d’Alba Doc „Carlot“ dar. Dieser ganz besondere Tropfen lockt mit rubinroten und violetten Farbnuancen, einem blumig-beerigen Duft sowie einem frischen, kräftigen Geschmack.

Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Mehr anzeigen

Es wurden keine Produkte gefunden, die Ihrer Auswahl entsprechen.


Marrone, Frazione Annunziata, 13, 12064 Annunziata CN, Italien