Das Château Roumieu im AOC Sauternes im Diskurs

Das hier zur Diskussion stehende Weingut Château Roumieu erzeugt bereits seit Anfang des 18. Jahrhunderts Weine, die überregional für Furore sorgen. Doch auch die Geschichte der familienbetriebenen Kellerei kann sich sehen lassen. Dabei beginnt alles mit dem melodischen Namen ‚Roumieu‘, welcher von ‚Roumi‘ kommt und schlichtweg die maurische Bezeichnung für Christen ist. Denn mit diesen fühlt sich das Château Roumieu innig verbunden, zumal eine der Parzellen direkt auf dem Pilgerweg liegt, welcher ins spanische Santiago de Compostela führt.

Um an diese eindrucksvolle Historie zu erinnern, befindet sich das Wahrzeichen des ‚Caminos‘ in Form der Jakobsmuschel sowohl in dem edlen Wappen des Weingutes als auch auf dem Etikett eines jeden einzelnen Erzeugnisses vom Château Roumieu. Dass mit einer langen, bewegten Geschichte auch ein gewisser Anspruch einhergeht, erklärt sich von selber. Entsprechend wird buchstäblich jede einzelne Traube akribisch genau unter die Lupe genommen. Dabei erfolgt die Untersuchung in drei Gängen. Verlesen wird natürlich, wie es sich für Qualitätsarbeit gehört, per Hand. Technische Errungenschaften wie die Temperatursteuerung beim Gärungsprozess werden genutzt, um ebenfalls nur die besten Ergebnisse zu garantieren.

Süßweine aus dem renommierten Hause Château Roumieu

Charakteristisch für die Region sind die süßen Weine. Das Château Roumieu stellt diesbezüglich keine Ausnahme dar. Als solides Fundament für die Herstellung erlesener Süßweine dient der reichhaltige und vielschichtige Boden auf dem Plateau von Haut-Barsac, welcher aus einer dicken Schicht roter Tonerde und Kalk besteht. Weitere Pluspunkte sind das Mikroklima im Sauternes sowie die Morgennebel, welche für die Bildung des Edelfäulepilzes Botrytis Cinera sorgen.

Hinzu kommt das Alter der Rebstöcke, welche nach 30 bis 40 Jahren buchstäblich ihr Bestes geben. Konkret bedeutet dies Trauben der Sorten Sauvignon blanc, Semillion und Muscadelle. Mit 90 Prozent dominiert Semillion eindeutig die Rebfläche. Genießen lassen sich die Erzeugnisse vom Château Roumieu sowohl jung als auch nach einer längeren Zeit der Lagerung. Frisch und fruchtig sind die Süßweine dieses renommierten Anbieters. Und wer ihnen eine zusätzliche Zeit der Reifung zugesteht, wird mit einer wahren Explosion zusätzlicher Geschmacks- und Geruchsnuancen belohnt.

Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Mehr anzeigen
+
13,20  0.375 L (1 Liter (l) = 35.2 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten


Château Roumieu, 33720 Lapinesse, Barsac, Frankreich