Rheingäuer Weine von Ihrem Online Weinhändler Weintreff.de

Im Rheingau wird überwiegend Riesling angebaut. Diese Rebsorte nimmt den größten Teil der Anbauflächen und Spitzenlagen ein. Milde Winter, warme Sommer und feuchter Herbstnebel sind der Grund für das ausgezeichnete Rebenwachstum in diesem Gebiet. Besonders die unterschiedliche Bodenbeschaffenheit im Rheingau bringt verschiedenste Weine in Geschmack und Charakter hervor. Die relevantesten Rebsorten aus dem Rheingau sind Riesling und Spätburgunder.

Adel verpflichtet

… ebenso wie die gewohnt hohe Qualität der Weine aus dem traditionsreichen Rheingau.

Edle Weinsorten, die in der Vergangenheit bereits mächtigen Adelsfamilien als genussvoller Zeitvertrieb dienten, werden gewiss auch in der heutigen Zeit besonders hoch angesetzte Erwartungen zu erfüllen vermögen. Den im Rheingau angebauten Reben eilt dahingehend ein Ruf voraus, dem es gerecht zu werden gilt. Denn was bereits von den Römern in die Wege geleitet wurde und von vielen Klöstern fortgesetzt wurde, verdient zweifellos Beachtung. Auf einer Anbaufläche von rund 3000 Hektar zieht sich das Weinland Rheingau am Rhein entlang. In den Großlagen Steinmächer, Erntebringer, Daubhaus, Burgweg, Steil und Gottesthal werden in erster Linie Weißweine, darunter vor allem der legendäre Riesling produziert. Die klimatischen und landschaftlichen Bedingungen erweisen sich als ausgesprochen vorteilhaft für den Weinbau. Eine Pflanzung der Reben an den südlichen Taunushängen garantiert sowohl ausreichend Sonneneinstrahlung als auch einen optimalen Schutz gegen gewöhnlich aus dem Norden kommenden Sturm und Wind. Die Beschaffenheit der Böden, welche unter anderem aus Sand, Löß und Kalk bestehen, verleiht den Weinen im Rheingau jene ganz besonders würzige Note. Im Vergleich zu den Weißweinen sind die Rotweine in der Regel fruchtiger und trockener.

Der Rheingau – Geburtsstätte der Spätlese

Was die Region unter anderem so besonders macht, ist die Tatsache, dass hier sowohl die Spätlese als auch die Trockenbeerenauslese sowie die Beerenauslese ihren Ursprung haben, welche gerade für deutsche Weine bezeichnend sind. Ihre charakteristische, vollmundige Geschmacksnote erhalten die Rheingauer Weine zudem aufgrund ihrer Vielschichtigkeit und ihrer Säurestruktur, welche oftmals eine Reifung von mehr als zwei Jahren nach der Ernte erforderlich macht. Auch optisch stechen die Qualitätsweine der Region hervor. Werden sie doch in der sogenannten ‚Rheingauer Flöte‘ geliefert und sind somit auch für Anfänger auf dem Gebiet als typisches Produkt aus Rheingau erkennbar. Um den jeweiligen Wein auch möglichst stilgetreu und ganz nach traditionellem Brauch seiner Erzeuger zu genießen, bieten sich zwei Optionen an, die jedoch inzwischen im Rheingau selbst eher selten zum Einsatz kommen. Dazu zählen die traditionelle Variante in Form des sogenannten Römer-Weinglases sowie die aktuellere Fassung, welche eher dem Erscheinungsbild der Rheingauer Weinflasche ähnelt. Allerdings wurde die Produktion dieser neueren Ausgabe bereits im Jahre 2009 eingestellt.

Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Mehr anzeigen
+
5,90  0.75 L (1 Liter (l) = 7.87 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

+
5,95  0.75 L (1 Liter (l) = 7.93 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

+
18,95  0.75 L (1 Liter (l) = 25.27 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

+
7,25  0.75 L (1 Liter (l) = 9.67 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

+
6,30  0.75 L (1 Liter (l) = 8.4 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

+
7,70  0.75 L (1 Liter (l) = 10.27 €)

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten